Das erwartet dich auf Sri Lanka!

Sri Lanka wird nicht umsonst die „Perle des Indischen Ozeans“ genannt. Neben der natürlichen Schönheit der grünen Insel im Indischen Ozean, mit ihren einsamen, palmengesäumten Traumstränden, bietet dieses kleine Land (ungefähr so groß wie Bayern) auch viel Kultur, Tradition und Abenteuer.

Die Highlights des Landes

Die wilde Schönheit der Natur und die faszinierende Tierwelt sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. In den beiden bekanntesten Nationalparks Yala und Udawalawe kann man neben asiatischen Elefanten auch Leoparden, Büffel, Krokodile und viele Vogelarten sehen.

Der uralte Regenwald Sinharaja Forest und die Horton Plains stehen auf der UNESCO Weltnaturerbe-Liste. Die Wanderung zu der Pilgerstätte Adam’s Peak in den Horton Plains ist ein wahres Kultur und Natur-Erlebnis.
Alte Tempel und Ruinen der einstigen Königreiche – das Kulturelle Dreieck Sri Lankas genannt – besteht aus den alten Kulturzentren Anuradhapura, Sigiriya und Polonnaruwa.

Bekannt ist Sri Lanka auch für seine Traumstrände. Diese findet man sowohl an der touristisch sehr gut erschlossen Westküste und der ursprünglichen und ruhigeren Ost- und Südküste.

Beste Reisezeit

Da auf Sri Lanka zwei unterschiedliche Monsune wirken, richtet sich die beste Reisezeit eher auf einzelne Regionen, als auf bestimmte Monate.

Der Südwesten und das Hochland Sri Lankas
Für das Hochland und die westlichen und südwestlichen Küstenregionen bringt der starke Südwest Monsun („Yala“) den meisten Regen in den Monaten April/Mai bis September, wobei es im April bis Juni besonders stark regnet. Daher kann man allgemein die Monate Dezember bis März als die beste Reisezeit für diese Regionen bezeichnen.

Der Nordosten Sri Lankas
Der weniger starke nordöstliche Monsun („Maha“) bringt in den Monaten November bis März den meisten Niederschlag an die nordöstlichen Küste; im November bis Dezember regnet es dabei am stärksten. Daher ist ein Badeurlaub zu dieser Zeit an der Ostküste nicht empfehlenswert. Generell kann man den Zeitraum von April/Mai bis September als beste Reisezeit für die Ostküste betrachten.

Auf optimale-reisezeit.de findest du weitere Informationen zu Klima und Reisezeit für Sri Lanka.

Einreise & Währung

Einreisebestimmungen
Um in Sri Lanka einreisen zu dürfen, muss dein Reisepass noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Auch Kinder brauchen ein eigenes Ausweisdokument und dürfen seit dem 26.06.2012 nicht mehr auf den Elternpass eingetragen werden.

Visum
Für deutsche Staatsangehörige besteht seit dem 1. Januar 2012 Visumspflicht. Das Touristenvisum kostet 35,00 US$ (Stand Jan. 2017). Dein Visum beantragst du entweder direkt bei einer sri-lankischen Auslandsvertretung oder bei der „Electronic Travel Authorization“ (ETA) online. Des Weiteren werden Visa noch bei Anreise am Flughafen in Colombo erteilt, allerdings kostet das Visum dann 40,00 USD und es kann zu langen Wartezeiten kommen.

Bitte beachten: Da sich Einreisebestimmungen kurzfristig ändern können, empfehlen wir dringend sich rechtzeitig bei den zuständigen Botschaften bzw. Konsulaten zu informieren, um die aktuellsten Informationen für die Einreise zu erhalten.

Für deutsche Staatsbürger steht die Botschaft in Berlin und das Generalkonsulat in Frankfurt zur Verfügung. Weitere Honorarkonsulate gibt es z.B. in Hamburg, Stuttgart und München.

Österreichische Staatsbürger können sich bei der Botschaft in Wien oder beim Honorarkonsulat in Salzburg informieren.

Schweizer Staatsbürger können auf der Seite der Schweizerischen Eidgenossenschaft Informationen beziehen.

Andere Nationalitäten wenden sich bitte an die zuständigen Auslandsvertretungen in ihren Heimatländern.

Wichtig: Das Touristen-Visum wird für einen Zeitraum von 30 Tagen ausgestellt. Eine Verlängerung des Touristen-Visums ist nur in Ausnahmefällen möglich und sehr zeitintensiv. Ein längeres Visum kann nur durch eine Auslandsvertretung beantragt werden. Es ist außerdem sehr wichtig, den tatsächlichen Reisezweck anzugeben, da bei Falschangaben bzw. Missbrauch eine Inhaftierung oder Deportation droht.

 

Währung und Zahlungsmittel
Die Währung Sri Lankas ist die Sri Lanka Rupie (LKR) und für 1 EUR erhältst du in etwa 150 LKR. Da der Kurs aber sehr stark schwankt, empfiehlt es sich den Tageskurs vor deiner Reise zu prüfen. Einen nützlichen Währungsrechner findest du zum Beispiel bei Oanda.

Auch mit US Dollar kann man fast überall bezahlen, allerdings lohnt sich die Einfuhr von Dollars nicht wirklich. Am einfachsten ist es Bargeld per Kreditkarte am Geldautomaten abzuheben. Generell empfiehlt es sich immer Bargeld dabei zu haben, denn in ländlichen Gegenden gibt es nur wenig Zugang zu Geldautomaten oder Kreditkartenbezahlung.

Gesundheit & Sicherheit

Impfungen & Vorsorge
Für Sri Lanka sind keine Impfungen vorgeschrieben, außer für Reisende, die aus einem akuten Gelbfiebergebiet kommen, ist eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. Generell sollten Standardimpfungen wie Tetanus, Diphtherie oder Polio überprüft und eventuell nachgeimpft werden. Impfempfehlungen für Hepatitis A und Tollwut, eventuell Hepatitis B, Typhus und Japanische Enzephalitis. Reisespezifische Impfungen für Sri Lanka variieren nach der Art der Reise und den bestimmten Gebieten. Am besten wendest du dich mit deinen Reisepläne ca. 6 bis 8 Wochen vor deiner Reise an eine Impfberatungsstelle. Informationen zu Reisen findest du auch online beim Centrum für Reisemedizin oder beim Tropeninstitut.

 

 

Wie sicher bin ich im Sri Lanka Urlaub?

Nach den Terroranschlägen an Ostern 2019 in den Städten Colombo, Negombo und Batticaloa sind einige Sicherheitsvorkehrungen im Land durchgeführt worden und die Polizei- und Militärpräsenz verstärkt worden. Aus diesem Grund empfehlen wir die aktuelle Lage beim Auswärtigen Amt in Erfahrung zu bringen und die entsprechenden Hinweise zu beachten.

Zuvor galt Sri Lanka als ein sicheres Reiseland. Die schrecklichen Jahre des Bürgerkriegs haben aber natürlich ihre Spuren hinterlassen. Das betrifft hauptsächlich bestimmte Gebiete im Nord-Osten des Landes, wo noch immer Minen gefunden und geräumt werden. In diesen Regionen ist noch überdurchschnittlich viel Militär und Polizeipräsenz. In der Hauptstadt des Nordens, Jaffna und den umliegenden Regionen, etabliert sich aber langsam wieder eine touristische Struktur. Seit Ende des Bürgerkriegs zwischen den buddhistischen Singhalesen und hinduistischen Tamilen 2009, wurden keine terroristischen Anschläge mehr zwischen diesen beiden Bevölkerungsgruppen verübt.

Durch zum Teil rücksichtslose Fahrweise und, nach deutschen Standards, teilweise verkehrsuntüchtigen Fahrzeugen besteht eine erhöhte Unfallgefahr. Bei Individualreisen wird empfohlen, lieber mit dem Zug oder einem privaten Fahrer zu reisen, und grundsätzlich Fahrten bei Nacht zu meiden.

Diese Hinweise stellen nur einen kurzen Überblick dar. Bitte informiere dich vor deiner Reise nochmal über die aktuelle Lage im Land. Die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes zu Sri Lanka findest du hier.

Bist du bereit für Sri Lanka? Dann finde deine Reise hier!

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies. In den Datenschutz-Einstellungen kannst du bestimmen, welche Dienste verwendet werden dürfen. Durch Klick auf "OK" stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn du eine Website besuchst, speichert oder ruft sie möglicherweise Informationen in deinem Browser ab, meistens in Form von Cookies. Kontrolliere deine persönlichen Cookie-Dienste hier.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • PHPSESSID
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_allowed
  • wordpress_gdpr_cookies_declined
  • ga-disable-

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren